Please bear in mind that outdated browsers may not support all the functions on this website – updates may be necessary.

Zwangsräume in Schöneberg

Basisdaten © OpenStreetMap-Mitwirkende | Kartografie © grebemaps.de | Gestaltung © Zoff Kollektiv
All events

23.11.2023

  • Event

Zwangsräume in Schöneberg

Ab 1939 wurden jüdische Menschen systematisch gezwungen, ihre Wohnungen zu verlassen und in spezielle Häuser und Wohnungen zu ziehen. Diese Wohnungen oder Häuser waren größtenteils in jüdischem Besitz. Die Menschen mussten auf engem Raum zusammenleben und oftmals war dies der letzte Wohnort vor der Deportation. Unter dem Terminus Zwangsräume hat sich eine Arbeitsgruppe diesem Aspekt der nationalsozialistischen Judenverfolgung gewidmet, eine Definition entwickelt und einzelne Häusergeschichten in ganz Berlin erforscht. Das Projekt und vier der Häuser im Bezirk Tempelhof-Schöneberg werden am 23.11. im Rahmen eines Vortrages präsentiert.

19.00 Uhr
Schöneberg Museum
Haupstraße 40/42
10827 Berlin